Augentraining
Augentraining

Übungen für Stressabbau und Entspannung

Palmieren

Das Palmieren ist eine Entspannungsübung, die regelmäßig praktiziert und in den Alltag integriert werden kann. Besonders sinnvoll bei langer Arbeit am PC und am Schreibtisch.

Die geschlossenen Augen werden mit den Innenflächen der warmen Hände bedeckt.
Ruhig und gleichmäßig atmen (Bauchatmung).
Während dieser Übung können die Augen völlig entspannen, sie müssen „nichts tun“.
Durch die Entspannung des Akkommodations– und des Vergenzsystems wird eine Sehschärfenverbesserung erreicht.

  

Entspannung der Schulter- und Nackenmuskulatur

Die Massage mit dem Igel-Massageball an Schultern, Nacken, Armen und Rücken aktiviert Energiebahnen und verbessert die Durchblutung für unsere Augen und verbessert unser Sehen.

Dies ist eine Selbsthilfeübung zur Dehnung und Entspannung der Nacken- und
Schultermuskulatur nach langem Arbeiten im Nahbereich (Schule, Lesen, PC). Sie erhöht die Blut- und damit die Energiezufuhr zum Gehirn und

verbessert die Wahrnehmungen wie Sehen und Hören.

 

Trainingsbeispiel: „Der Baum“

 

Durch tägliches praktizieren von Entspannungsübungen, profitieren sowohl unsere Seele wie auch unsere Augen.
„Der Baum“ ist eine Gleichgewichtsübung mit Blick und Visualisation in die Ferne.
Durch den entspannten Blick in die Weite können die Augen entspannen, was eine Verbesserung der Sehschärfe bewirkt.


Die Visualisation:

„Ich bin in Ruhe und im Gleichgewicht“

mit meinem Körper (meinen Augen)

und meiner Seele“

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Augentraining Birgit Sauer